Der Fleiß und Ehrgeiz aller aktiven Turnierpaare, mit der tollen Unterstützung des Vereins, hat sich ausgezahlt. Am Abend des 11. Dezembers 2016 hieß es dann: „Und mit einem Punkt Vorsprung geht der Bayernpokal in der Vereinswertung an den TSC Tölzer Land!“ Der Jubel der Vertreter des Vereins in Form von Anke und Björn Buschmann kannte keine Grenzen. „Ihr dürft den Pokal auch abholen,“ scherzte Bernd Lachmaier der LTVB Sportwart. Ein riesen Erfolg: Der TSC Tölzer Land hat sich mit seinen vier aktiven Turnierpaaren erfolgreich gegen die größeren Tanzsportvereine durchgesetzt.
 
Der Bayernpokal ist eine Kombinationswertung von 5 Turnieren in denen die Paare und Vereine Punkte sammeln können. Hier haben wir die Wertungen von der D bis B Klasse dominiert. Dieses Ergebnis ist auch deshalb bemerkenswert, da es drei Paare innerhalb des Jahres geschafft haben, von der D-Klasse bis in die B-Klasse aufzusteigen.
 
Spitzenreiter für den Verein in der Punktejagd waren Anke und Björn Buschmann, die durch ihre Doppelstarts in Standard und Latein viele wertvolle Punkte für den Verein holen konnten und den Sieg für den Verein sicherten. Anke und Björn konnten sich auch in der Einzelwertung über Erfolge freuen. In Standard sicherten sie sich in der Senioren I B den 2. Platz und in der Senioren I A konnten sie sich sogar über den 1. Platz in der Wertung freuen.
 
„Bayernpokal 2016 – ein Krimi“ – mit dem Sieg in der Vereinswertung hatte keiner gerechnet. Die Tölzer Paare hatten sich schon vor der Schlussveranstaltung darüber gefreut in der Gesamtwertung auf dem 5ten Platz mit den großen Vereinen wie Savoy München und RGC Nürnberg zu stehen. Gabi und Thomas Hack mussten leider das Turnier wegen einer Erkältung absagen und so standen nur Anke und Björn Buschmann auf der Fläche. Der Zeitplan der Turniere war für die beiden ziemlich undankbar. Um 9 Uhr mit Standard das erste Turnier und um 18 Uhr in Latein eines der letzten Turniere des Tages. Mit einem Sieg in der Senioren I B Std und dem Start in der nachfolgenden Klasse Sen I A Standard (4ter Platz) konnte das Tanzpaar den Verein in die Liga der ersten 3 Vereine schieben. Die 3 Vereine lagen dicht beisammen. Im vorvorletzten Turnier des Tages, Senioren I B Latein, ging es dann für Anke und Björn weiter. Nur knapp und auch im letzten Tanz schafften sie es sich den 1. Platz in diesem Turnier zu sichern. Natürlich ließen es sich die beiden Tanzverrückten nicht nehmen als Siegerpaar auch in der darauffolgenden Klasse zu starten. In der A-Klasse konnten die beiden schließlich den 2. Platz ergattern und damit für den TSC den einen entscheidenen Punkt Vorsprung vor dem Rot Gold Casino Nürnberg sichern.
 
Herzlichen Glückwunsch!
 
(ein Bericht von Anke Buschmann)
 
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen