discount zbrush 4r7 look at here

Deutsche Meisterschaft "Line Dance" 2017

Am 07./08.10. fanden die Deutschen Meisterschaften der LineDancer in Meiningen (Thüringen) statt. Vom TSC gingen Eva, Conni und Hans Rothbauer sowie Michaela und Christian Reindl an den Start. Am Samstag 07.10. zogen alle Tänzer gemeinsam mit den Judges feierlich hinter der Fahne ihres Bundeslandes in die Multihalle Meiningen ein. Die Mannschaft aus Bayern war die größte Gruppe.

Die Vorbereitungen auf die Meisterschaft waren sehr trainingsintensiv. In den letzten 4 Wochen wurde fleißig trainiert, die ausgeschriebenen Tänze noch weiter verfeinert und mit Hilfe der Trainer Geli und Bernhard immer weiter ausgefeilt. Die Mühe hat sich gelohnt!

Mit voller Motivation und viel Spaß ertanzten sich beim Social Cup im Rahmen der Deutschen Meisterschaft Eva Rothbauer, Christian Reindl, Hans Rothbauer den 1. Platz und Michaela Reindl und Conni Rothbauer den 2. Platz. Am Abend nach der großen Show startete die Party "Chaos in der Großstadt".  "Wir waren sehr stolz schon so viele Tänze sofort zu erkennen und vor allem auch mittanzen können", so Conni Rothbauer nach dem Turnier.

 

 

Linedance Wochenende in der Schweiz

Am 1. Septemberwochenende machten sich fünf Tänzer der Linedance Gruppe des TSC Tölzer Land e.V. auf den Weg in die Schweiz um an einer internationalen Country-Dance Meisterschaft teilzunehmen. Am Freitag Abend wurde bei der Party mit Live Band erster Kontakt zum Boden aufgenommen und die ersten Freundschaften geschlossen.

Am Samstag frühmorgens ging es dann mit dem Wettkampf für die fünf los. Eva Rothbauer hatte sich in den letzten sechs Monaten enorm gesteigert und sicherte sich in allen drei Tänzen den verdienten 1. Platz.

Es folgte der Social-Wettbewerb für die Erwachsenen. Das intensive Sommertraining machte sich bezahlt und Michaela Reindl, Conni Rothbauer, Christian Reindl und Hans Rothbauer zeigten ihr Line Dance-Können zum ersten Mal den internationalen Wertungsrichtern. Durch die große Unterstützung aus dem bayerischen Tänzereck (Raisting und München) und Ihrem Spaß beim Tanzen, konnten die Tölzer nicht nur die Wertungsrichter überzeugen, sondern ernteten auch viel Beifall und Zuspruch vom internationalen Publikum. Von 12 Tänzen ertanzten sich die vier, 8 x den 1. Platz und 4 x den 2. Platz.

Am Nachmittag stellte sich Eva in der Rubrik Modern der starken Konkurrenz über mehrere Klassen. Mit vollem Körpereinsatz und einer ansteckenden Leidenschaft ertanzte sie sich den 3. Platz. Die Freude bei der Siegerehrung war riesig.

Abends wurde bei der Party entspannt gefeiert und getanzt. Am Sonntag traten dann nochmal die Ehepaare Reindl und Rothbauer im Couple-Social an. Da sie ohne Konkurrenz an den Start gingen, standen sie alleine auf der Fläche um sich der Line-Dance-Familie zu präsentieren. Mit viel Charme, Spaß und Freude konnten sie kleine Unsicherheiten gut kaschieren und ernteten viel Beifall. Überglücklich und einen Koffer voller Eindrücke ging es nach der Siegerehrung durch die sonnige Schweiz zurück nach Bayern.

 

Ehepaar Meindl gewinnt Breitensportturnier-Serie 2017

Anfang Juli 2017 ging die KaTTaM (Kids and Teens, Twens and More) Wettbewerbsreihe im Breitensport zu Ende. Die KaTTaM werden vom Landestanzsportverband Bayern (LTVB) im Rahmen der Bayernpokal-Turniere für die Breitensportler, also Tanzpaare ohne Turnierlizenz veranstaltet. Die Paare können hierbei drei Standardtänze, drei Lateintänze sowie Discofox und Salsa tanzen.

Andrea und Johannes Meindl bestritten seit April alle vier Turniere in der Altersgruppe More. Bei den Turnieren die in Unterschleißheim, Ingolstadt, München und Schwabach stattfanden, tanzten sie sich dreimal sogar auf den begehrten Stockerlplatz. In der Gesamtwertung über diese vier Wettbewerbe wurden sie hervorragende Sieger in ihrer Altersklasse und holten sich damit den Bayernpokal, welcher vom Sportdirektor des LTVB nebst Urkunden und Medaillen überreicht wurde. Sogar in der Vereinswertung belegten sie, als einziges für den TSC startendes Paar, den 9. Platz von 17 teilnehmenden Bayerischen Tanzsportvereinen.

Die Beiden haben vor sechs Jahren mit dem Standard- und Lateintanzen angefangen. Der Weg zum Tanzsport führte über eine Tanzschule bis sie 2015 zum TSC kamen. Von Beginn an vertraten Andera und Johannes bei insgesamt neun Breitensportwettbewerben den Verein sowohl in Mannschafts- als auch Einzelwettbewerben. So gewannen sie in den Jahren 2015 und 2016 die Bayerische Breitensport Basic Tanzsport Trophy.

Jetzt gehts weiter! Sie wollen nun vom Breitensport in den Turniersport wechseln und im Herbst ihr erstes Turnier bestreiten. „Tanzen ist unser gemeinsames Hobby, es war ein super Jahr bisher für uns und jetzt wollen wir uns weiter verbessern und steigern. Wir hoffen, dass wir langsam aber sicher - mit viel Spaß - in die nächste Startklasse aufsteigen. Aber von nichts kommt nichts, wir werden weiter mit unseren tollen Trainern und den super Trainingsmöglichkeiten in unserem Clubheim trainieren und schön wäre es, wenn wir vielleicht auch in der Amateurklasse mal auf dem Stockerl stehen.“

Wir gratulieren Andrea und Johannes ganz herzlich zum 1. Platz des KaTTam-Turniers und wünschen Ihnen weiterhin alles alles Gute und viel Spaß beim Tanzen!

 

 

Aufstieg in die "Kronprinzenklasse" von Anke und Björn Buschmann

Vor einem Jahr sind Anke und Björn an Ostern in Latein und Standard in die C-Klasse aufgestiegen. Nach nur einem Jahr konnte sich das Tölzer Tanzpaar an Ostern über den Aufstieg in Latein in die A-Klasse freuen. 4 Wochen später zogen die beiden auch in Standard mit dem Aufstieg in die A-Klasse nach. Die A-Klasse, auch "Kronprinzenklasse" genannt, ist die zweithöchste Klasse im Amateurtanzsport in Deutschland. Darüber kommt noch die S-(Sonder) Klasse.
 
In nur einem Jahr schafften es die zwei aus der C-Klasse in die B-Klasse aufzusteigen und aus der B-Klasse in die A-Klasse. Einen Urlaub gab es für die beiden nicht. Die Zeit neben der Arbeit bestand aus Training, Workshops und Privatstunden. Wenn man am Wochenende nicht auf einem Turnier war, wurde im Tölzer Clubheim trainiert. "Es ist unser gemeinsames Hobby und der Ausgleich zur Arbeit. Wir versuchen die Zeit zu nutzen und uns auch die Gegend rundum den Turnierort anzusehen, wenn wir schonmal dort sind..".
 
Was heißt die A-Klasse für euch? "Eigentlich erstmal noch mehr Training. Vor allem die Basics müssen wir noch mehr verinnerlichen und wir wollen unsere Folgen in allen 10 Tänzen aufpolieren. Am meisten freuen wir uns, dass wir jetzt international auch Tanzen dürfen. Wir dürfen internationale Luft schnuppern und auf Turnieren tanzen, die in tollen Locations statt finden, zum Beispiel im alten Wiener Rathaus, oder in Italien und Budapest. Wir wollen dort einmal Tanzen und dann Sightseeing machen, denn wirklich Chancen rechnen wir uns natürlich nicht aus, aber allein mal dabei gewesen zu sein, darauf freuen wir uns.
"Warum wir das machen? Es macht uns Spaß und wir werden hier im Verein mit tollen Trainern und super Trainingsmöglichkeiten unterstützt. Wir können die Räume fast immer nutzen, wenn wir sie brauchen und der Tölzer FanClub ist auch schon bekannt."
 
Am 8. und 9. Juli 2017 werden neben Anke und Björn auch (fast) alle anderen Tölzer Turnierpaare auf den Bavarian Dance Days in Rosenheim starten. Das nächste wichtige Turnier worauf sich das frisch gebackene A-Paar vorbereitet sind die Bayrischen Meisterschaften im 16. Juli in Rosenheim und dann natürlich die German Open Championships im August in Stuttgart.
 
Wir wünschen Anke und Björn für ihre weitere Tanzlaufbahn viel Erfolg, beste Gesundheit und vor allem weiterhin viel Spaß am Tanzen!
 
 
 

Tölzer Paare starten in Königsbrunn - neues Turnierpaar dabei

Super Einstieg für unser neues Turnierpaare Kamilla und Richard Czierpke - 4 Tölzer Paare in Königsbrunn
 
Am 29. / 30. April 2017 fand in Königsbrunn das Seniorenwochenende statt. Dieses Turnier fliest mit seiner Wertung in die Gesamtwertung um den Bayernpokal 2017 ein. Der TSC Tölzer Land war an diesem Wochenende gleich mit 4 Turnierpaaren am Start.
Der Neuzuwachs unter den Turnierpaaren, Kamilla und Richard Czierpke, starteten am Samstag in ihrem ersten Latein-Turnier mit einem hervorragenden 3ten Platz von 6 Paaren. Am Sonntag konnten die Beiden gleich noch einen Zahn zulegen und sicherten sich den 1. Platz von insgesamt 7 Paaren!
Bei Gabi und Thomas Hack sowie Sabine und Markus Zimmer merkte man die lange Turnierpause nach dem Aufstieg in die B-Klasse. Mit neuen Folgen in Standard mussten die beiden Paare sich erst an die Tanzfläche gewöhnen und nahmen leider schon in der Vorrunde der Senioren III B ihren Abschied. Am Sonntag hatten Gabi und Thomas schon wieder etwas mehr in ihre Turnierroutine gefunden und so konnten sie sich für die ersten Zwischenrunde qualifizieren. 
Auch Anke und Björn Buschmann konnten am Samstag in Standard nicht so ganz zusammen finden und schlossen das Turnier in der Senioren I B Klasse mit einem 5ten Platz ab. Am Sonntag waren leider von den 10 gemeldeten Paaren nur noch 3 am Start. Hier konnten die Beiden sich den obersten Stockerlplatz sichern und konnten in der nachfolgenden Klasse beweisen, dass sie auch in der A-Klasse schon mit mischen konnten. Hier erreichten die Beiden den 3ten Platz von 4 Paaren.
 
Herzlichen Glückwunsch an alle Paare und weiterhin viel Spaß beim Tanzen!
 

Stockerlplatz beim Breitensport-Turnier in Unterschleißheim

Am Sonntag, den 02.04.2017 starteten Andrea und Johannes Meindl im Bürgerhaus in Unterschleißheim beim Auftaktturnier der KaTTaM-Serie 2017. KaTTaM steht für Kids and Teens, Twens and More, also für vier Altersgruppen und wird vom Landestanzsportverband (LTVB) im Rahmen der Bayernpokal-Turniere für die Breitensportler veranstaltet.

Die startenden Paare können sich aus dem Tanzangebot vier oder mehr Tänze auswählen. In die Wertung kommen dann die jeweils vier besten Tänze jeden Paares. Andrea und Johannes entschieden sich für den Langsamen Walzer, Tango, Quickstep, ChaChaCha, Rumba und Jive.

Das Bürgerhaus war mit ca. 60 Zuschauern gut besucht und sie sorgten mit ihrem Beifall für gute Stimmung.

In der Altersgruppe „More“ waren insgesamt 10 Paare am Start. Andrea und Johannes tanzten sich erfolgreich in die Endrunde und konnten sich über einen hervorragenden 3. Platz freuen.

Wir gratulieren den Beiden herzlich zu diesem erfolgreichen Tag und wünschen für den nächsten Wettbewerb viel Erfolg!

 

 

3. TBW Trophy Senioren in Leonberg

Am Wochenende des 08. & 09. Oktobers 2016 fand in Leonberg Gerbersheim das Abschlussturnier der 3. TBW Trophy der Senioren statt. Zwei Paare vom Tanzsportclub Tölzer Land gingen hier an den Start: Gabi und Thomas Hack sowie Anke und Björn Buschmann. 
 
Da beide Paare eines der ersten Turniere des Tages auf einer der drei Flächen bestreiten durften, ging es schon früh los. 
Um 10 Uhr Morgens starteten Anke und Björn in der Senioren I B Standard und Gabi und Thomas (theoretisch) um 11 Uhr beginnenden Turnier der Senioren II C Standard. 
Zitat: "Jetzt sind wir zwar endlich aufgestiegen, aber müssen immernoch eines der ersten Turniere am Tag starten"
 
Aufgrund von technischen Problemen konnten die beiden Paare aber auf den beginnenden Turniertag erstmal mit einem Kaffee anstoßen, bis es dann schließlich um 10:30 Uhr ernst wurde. Nach zwei Vorrunden freuten sich Anke und Björn über den Einzug ins Finale. "Juhuu, und das obwohl wir keinen Tanz und keine Folge haben wirklich durchtanzen können." Für das erst im Juli in die B Klasse aufgestiegene Paar kam am Ende des Turniers der 2te Platz heraus.
Gabi und Thomas hatten mit der frühen Uhrzeit und der langen Anfahrt etwas zu kämpfen und beschlossen sich nach dem Aus in der Senioren II C ganz auf das Turnier in der Senioren III C zu konzentrieren. Hier waren die beiden schon aufgewärmt und konnten durchstarten. Sie schlossen das C Turnier mit einem hervorragenden 3ten Platz ab.
 
Mit 1,5 Stunden Verspätungen konnten schließlich Anke und Björn ihr zweites Turnier an diesem Tag starten: Senioren I B Latein und freuten sich in dieser Klasse über den zweiten zweiten Platz an diesem Tag.
 
Der Tag war lang und anstrengend und so wurde Abends im Hotel mit einem Gläschen gemeinsam auf die Erfolge des vergangen Tages angestoßen.
 
Am Sonntag klingelte um 6:00 Uhr der Wecker bei Anke und Björn. "Eigentlich sind wir ziemlich bekloppt, dass wir uns das am Wochenende antun... ich würde so gern noch länger schlafen", war das Erste, was Anke durch den Kopf ging, aber Haare und MakeUp brauchen einfach etwas Zeit. Mit Lateinmusik in der Früh begann das Styling. Nach einem kurzen Frühstück ging es wieder zur Turnierstätte. Der Aufwand und das frühe Aufstehen wurden aber belohnt: "Du bist so wunderschön und du hast so ein tolles glitzerendes Kleid an" wurde Anke in der Halle von einer 7jährigen begrüßt. 
 
Pünktlich um 10:00 Uhr startete das Turnier mit 12 Paaren und das Tölzer Paar wurde für ihren Trainingsfleiß mit dem 3ten Platz belohnt. Riesig war die Freude auch über den unerwarteten 3ten Platz in der Trohpy Gesamtwertung. Unerwartet, da das Paar das erste Turnier der Trophy noch in der D-Klasse getanzt hatte und nicht erwartet hatte in der B-Klasse in die Wertung mit rein zu kommen.
 
Gabi und Thomas starteten an diesem Tag wieder zuerst in der Senioren II C. Voller Energie und Spaß am Tanzen hatten die beiden einen super Start in den Tag und schnitten mit dem 6ten Platz in dieser Klasse ab. Noch mehr Grund zum Jubeln gab es hier: Mit diesem super Ergebnis konnten sich Gabi und Thomas über den Aufstieg in die B-Klasse freuen!!! Glückwunsch!!
Leider konnten Gabi und Thomas aufgrund technischer Probleme nicht in der darauffolgenden B-Klasse mittanzen, sie hätten gerne mit ihrem ersten regulären Start in der B-Klasse den Tag abgeschlossen.
 
In de Sen I B Latein konnten sich die Buschmanns erneut über einen zweiten Platz freuen.
 
Das Resultat des Turniers war also für den Tölzer Verein durch und durch ein Erfolg. "Wir haben jetzt 4 B-Klasse Standard Paare, die für Tölz tanzen." (Buschmann, Hack, Schmöller, Zimmer) 

Ob wohl bald einige Breitensportpaare in die D-Klasse schnuppern? Wir werden sehen...

(Turnierbericht von Anke Buschmann)

 

TSC gewinnt Bayernpokal Senioren 2016

Der Fleiß und Ehrgeiz aller aktiven Turnierpaare, mit der tollen Unterstützung des Vereins, hat sich ausgezahlt. Am Abend des 11. Dezembers 2016 hieß es dann: „Und mit einem Punkt Vorsprung geht der Bayernpokal in der Vereinswertung an den TSC Tölzer Land!“ Der Jubel der Vertreter des Vereins in Form von Anke und Björn Buschmann kannte keine Grenzen. „Ihr dürft den Pokal auch abholen,“ scherzte Bernd Lachmaier der LTVB Sportwart. Ein riesen Erfolg: Der TSC Tölzer Land hat sich mit seinen vier aktiven Turnierpaaren erfolgreich gegen die größeren Tanzsportvereine durchgesetzt.
 
Der Bayernpokal ist eine Kombinationswertung von 5 Turnieren in denen die Paare und Vereine Punkte sammeln können. Hier haben wir die Wertungen von der D bis B Klasse dominiert. Dieses Ergebnis ist auch deshalb bemerkenswert, da es drei Paare innerhalb des Jahres geschafft haben, von der D-Klasse bis in die B-Klasse aufzusteigen.
 
Spitzenreiter für den Verein in der Punktejagd waren Anke und Björn Buschmann, die durch ihre Doppelstarts in Standard und Latein viele wertvolle Punkte für den Verein holen konnten und den Sieg für den Verein sicherten. Anke und Björn konnten sich auch in der Einzelwertung über Erfolge freuen. In Standard sicherten sie sich in der Senioren I B den 2. Platz und in der Senioren I A konnten sie sich sogar über den 1. Platz in der Wertung freuen.
 
„Bayernpokal 2016 – ein Krimi“ – mit dem Sieg in der Vereinswertung hatte keiner gerechnet. Die Tölzer Paare hatten sich schon vor der Schlussveranstaltung darüber gefreut in der Gesamtwertung auf dem 5ten Platz mit den großen Vereinen wie Savoy München und RGC Nürnberg zu stehen. Gabi und Thomas Hack mussten leider das Turnier wegen einer Erkältung absagen und so standen nur Anke und Björn Buschmann auf der Fläche. Der Zeitplan der Turniere war für die beiden ziemlich undankbar. Um 9 Uhr mit Standard das erste Turnier und um 18 Uhr in Latein eines der letzten Turniere des Tages. Mit einem Sieg in der Senioren I B Std und dem Start in der nachfolgenden Klasse Sen I A Standard (4ter Platz) konnte das Tanzpaar den Verein in die Liga der ersten 3 Vereine schieben. Die 3 Vereine lagen dicht beisammen. Im vorvorletzten Turnier des Tages, Senioren I B Latein, ging es dann für Anke und Björn weiter. Nur knapp und auch im letzten Tanz schafften sie es sich den 1. Platz in diesem Turnier zu sichern. Natürlich ließen es sich die beiden Tanzverrückten nicht nehmen als Siegerpaar auch in der darauffolgenden Klasse zu starten. In der A-Klasse konnten die beiden schließlich den 2. Platz ergattern und damit für den TSC den einen entscheidenen Punkt Vorsprung vor dem Rot Gold Casino Nürnberg sichern.
 
Herzlichen Glückwunsch!
 
(ein Bericht von Anke Buschmann)
 
 
 

Turnier Heiligenhafen "Die Ostsee tanzt 2016"

Tanzen im hohen Norden - Turnierbericht aus Heiligenhafen
 
Vom 02.09.2016 bis 04.09.2016 fand in Heiligenhafen das Tanzturnier "Die Ostsee tanzt 2016", veranstaltet vom TSG-Creativ-Nordersted statt.
 
Hier traten 2 Tölzer Paare an: Gabi & Thomas Hack und Anke & Björn Buschmann. Bei guter Stimmung im Turniersaal konnten sich Gabi und Thomas am Freitag in ihrem ersten Turnier der Senioren III C Klasse den ersten Platz sichern. Nach 16 Stunden Zug- und Busfahrt erreichten dann auch Anke und Björn am Samstag Morgen pünktlich um 9 Uhr den Ort des Geschehens, genau rechtzeitig um Gabi und Thomas anzufeuer. Gabi und Thomas ertanzten sich im ersten Turnier des Tages (Senioren III C) den 3ten Platz und in der Senioren II C den 7ten Platz von 16 Paaren. Am Abend durften dann Anke und Björn auf die Tanzfläche. Mit einem neuen B-Programm erreichten sie in Standard in der Senioren I B den 2ten Platz und konnten sich im Latein Turnier der B-Klasse sogar den 1ten Platz sichern.
 
Am Sonntag ging die Tölzer Erfolgsserie weiter. Gabi und Thomas erreichten in der Sen II C den 6ten Platz und in der Sen III C erneut einen Stockerplatz (3). Anke und Björn sicherten sich erneut den 2ten Platz in der Sen II B Standard.
 
(Turnierbericht geschrieben von Anke Buschmann)